Autorinnen und Autoren

Truman Capote

Der kleingewachsene Truman Capote, Sohn des an der Grenze der Legalität tanzenden Hochstaplers Arch Persons und der attraktiven Lillie Mae, die später Joe Capote heiratet, weiss schon mit acht Jahren, dass er Schriftsteller werden will. Mit 21 erste Erfolge: Esquire und Harper's Bazaar publizieren seine Storys. New Yorks High Society nimmt ihn auf. Biograf Gerald Clarkes über den begnadeten Schreiber: «Niemand traute seinen Augen, als dieses Wunderkind hereinwirbelte. Alle wussten, dass jemand Bedeutender die Bühne betreten hatte – besonders Truman selbst!» 1958 schreibt er den Bestseller «Frühstück bei Tiffany» (später verfilmt mit Audrey Hepburn). Mit dem Buch «In Cold Blood» («Kaltblütig») setzt er einen Meilenstein im New Journalism. In unserer historischen Reportage lässt er seine empathische Seite aufscheinen. Truman Capote stirbt 1984, kurz vor seinem 60. Geburtstag.

TEXTE IN REPORTAGEN

Truman Capote

«Ich bin schwul, ich bin süchtig, ich bin ein Genie», sagt der Autor über sich und zieht mit einer Putzfrau los. Die historische Reportage.

Tanger
Truman Capote

Die historische Reportage vom September 1949 - der Auftakt zu unserer Serie.