Autorinnen und Autoren

Claas Relotius

Claas Relotius, *1986, war bis 2018 Spiegel-Redaktor. Das Nachrichtenmagazin deckte im Dezember 2018 auf, dass er systematisch und raffiniert seine Texte mit Fiktion – erfundene Zitate und Szenen – angereichert hat. Es gelang ihm, die renommierte interne Faktenprüfstelle des Spiegels zu täuschen.

Relotius, der zahlreiche Journalistenpreise gewann, hat zwischen 2013 und 2016 auch für unser Magazin insgesamt fünf Reportagen aus den USA, der Ukraine und Südafrika verfasst. Wir haben diese Geschichten nachträglich noch einmal einem umfangreichen Faktencheck unterzogen und informieren über das Ergebnis bei jedem von Relotius’ Texten.

TEXTE IN REPORTAGEN

Claas Relotius

Die Ukraine ersetzt korrupte Polizisten durch Amateure. Echte Reform oder Imagekampagne?

Das Leben der anderen
Claas Relotius

Ein Hacker verliert sich in der Intimsphäre Hollywoods.

Cowboys im Visier
Claas Relotius

Viele erhielten den Traumjob auf der Farm. Aber nur einer kann noch davon erzählen.

Claas Relotius

Zwanzig Jahre nach dem Ende der Apartheid in Südafrika schiessen erneut Polizisten auf Streikende.

Claas Relotius

Was passiert mit dementen Häftlingen? Ein amerikanisches Gefängnis geht neue Wege.