Autorinnen und Autoren

Steve Friedman

Steve Friedman wollte eigentlich Filmemacher werden. Doch dann sass er in seiner ersten Lektion im Journalismus-Studium an der Stanford-Universität. «Wir bekamen eine Kamera in die Hand, und ich konnte sie nicht einmal öffnen.» Da habe er realisiert, dass ihm das zu viel Technik sei. In den neunziger Jahren war er als Redaktor für GQ tätig, vermisste aber das Schreiben und wurde Freelancer, unter anderem für Runner’s World. Friedman porträtiert am liebsten unbekannte Menschen, Kämpfer, solche, die innere und äussere Konflikte auszutragen haben.

TEXTE IN REPORTAGEN

Steve Friedman

Unfallopfer Bret lebt mit dem Stigma Behinderung. Dann meldet er sich für einen Marathon an.