Autorinnen und Autoren

Andreas Wenderoth

Andreas Wenderoth, 54, lebt in Berlin und arbeitet als freier Reporter und Buchautor. Seine Arbeiten wurden für alle grossen deutschen Reporterpreise nominiert und mit dem Theodor-Wolff-Preis ausgezeichnet. Wenderoth hat ein ganzes Buch über sein Dasein als Hypochonder geschrieben, es ist unter dem Titel Nur weil ich Hypchonder bin, heißt das ja nicht, dass ich nichts habe. Eine Anamnese im Fischer-Verlag erschienen.

TEXTE IN REPORTAGEN

Andreas Wenderoth

Drei Mal täglich gurgelt er mit Salzwasser und sitzt im Ganzkörperschutzanzug vor dem Fernseher, eine Hand immer an den Lymphknoten: Die Ehefrau von Reporter Andreas Wenderoth muss gerade einiges aushalten – aber er natürlich noch viel mehr.