Autorinnen und Autoren

Sandro Mattioli

Die Abneigung des deutsch-italienischen Doppelbürgers Sandro Mattioli gegenüber der Mafia hat sich schon im Kindesalter ausgeprägt: «In meinem schwäbischen Heimatdorf haben mich meine Mitschüler grammatikalisch inkorrekt als Mafiosi gehänselt.» Mattioli beschäftigte sich mit der organisierten Kriminalität und publizierte 2011 das Buch « Die Müllmafia», in dem er zusammen mit dem italienischen Autor Andrea Palladino die Verstrickungen der Mafia in die illegale Giftmüllentsorgung untersucht.

Mattioli schrieb bereits für Stern, Geo, Bild der Wissenschaft und die Stuttgarter Zeitung.

TEXTE IN REPORTAGEN

Sandro Mattioli

Vor Sizilien kentert ein Schiff mit Flüchtlingen. Professorin Cattaneo holt sie aus der Anonymität.

Sandro Mattioli

Luigi Bonaventura ist Italiens Kronzeuge Nr. 1. Jetzt wartet der ehemalige Auftragsmörder auf den Prozess.

Sandro Mattioli

Vor gut zwei Jahren kenterte vor Sizilien ein Schiff mit rund 700 Menschen 
an Bord. Alle starben. Das Schiff wurde geborgen, und die Gerichtsmedizi­nerin Cristina Cattaneo setzte sich für die Identifizierung der Flüchtlinge ein.

… was seither geschah

Sandro Mattioli

Anfang 2013 trifft Sandro Mattioli den ehemaligen Mafioso und heutigen Kronzeugen Luigi Bonaventura in dessen Versteck in Süditalien. Mehr als ein Jahr später fragt Mattioli nach, wie es dem einstigen Mörder ergangen ist …