Reportagen Live in München: Trainieren für den Cyberkrieg

VON Lucas Hugelshofer

08.05.2018

Mittwoch, 6. Juni, 20.00 Uhr. Alle zwei Monate bringt Reportagen spannende Geschichten ins Lovelace! Diesmal hat der Reporter Kilian Kirchgessner für uns das Prager „CyberGym“ besucht:

Die feindliche Agentin ist als Putzfrau verkleidet. Während sich die IT-Spezialisten beraten, klopft sie schüchtern an die Tür, vorgeblich um leere Kaffeebecher einzusammeln und Wasserflaschen auszutauschen. Als keiner hinsieht, steckt sie für wenige Sekunden einen USB-Stick in einen der Laptops, und schon haben die Hacker die Kontrolle. „Firmen können sich technisch absichern, wie sie wollen“, sagt Milan Balazik. „Spätestens beim Faktor Mensch kriegen wir wirklich jeden.“

In einer unauffälligen Villa im Speckgürtel von Prag simulieren der frühere Hacker und sein Team den Ernstfall, einen gezielten Cyberangriff. Damit die Firmen bereit sind, wenn eines Tages echte Hacker zuschlagen – ein in Europa einmaliges Angebot. Exklusiv für Reportagen hat Kilian Kirchgessner Balaziks CyberGym besucht und berichtet von den unsichtbaren Frontverläufen eines seit Jahren tobenden Cyberkrieges.

Moderation: Dmitrij Gawrisch
Mittwoch, 6. Juni, 20.00 Uhr, The Lovelace, München
Eintritt: 5 Euro

http://www.thelovelace.com


Hier Tickets einkaufen


Bild: Gregory Gilbert-Lodge