ReaLit Literaturgespräch im Schweizerhof Bern mit Janine di Giovanni

VON Lucas Hugelshofer

22.05.2018

Der Morgen als sie uns holten. Berichte aus Syrien. Die vielfach ausgezeichnete Kriegsreporterin Janine di Giovanni versteht es wie wenige andere, den Zivilisten in Kriegsgebieten eine Stimme zu verleihen. Für ihr neuestes Buch reiste sie nach Syrien, um zu erfahren, was der blutige Konflikt mit den Menschen macht. «Ich kann sie nicht retten, ich bin nicht Mutter Teresa, ich bin kein Arzt und auch kein Offizieller der Vereinten Nationen, aber ich erzähle deren Geschichten», sagt di Giovanni.

Moderation: Reportagen-Chefredaktor Daniel Puntas Bernet
Das Gespräch findet in Englisch statt. 

Freitag, 29. Juni 2018, 20.00 Uhr, Bel Etage, Hotel Schweizerhof Bern

Türöffnung: ab 19.15 Uhr mit Barbetrieb bis 20.00 Uhr
Eintritt: CHF 25 / CHF 15 Ermässigt (mit AHV/IV oder Legi)

Hier Tickets einkaufen

Janine di Giovanni ist seit über zwanzig Jahren Kriegsreporterin. Für »Newsweek« ist sie als Redakteurin zuständig für den Mittleren Osten, zudem schreibt sie für »Vanity Fair« und »New York Times«. Für ihre Reportagen hat sie zahlreiche Auszeichnungen erhalten, u.a. gewann sie den National Magazine Award und den Amnesty Media Award. Sie lebt in Paris.

Bild: Rannjan Joawn