Reportagen Live auf der Alten Utting in München: Tausend Mal um den Berg

VON Lucas Hugelshofer

23.01.2019

Der Reportagen-Autor Christian Schmidt begleitete einen jungen buddhistischen Mönch auf dessen Weg zur Erleuchtung:

Jede Nacht zieht Kotera, ein Novize der buddhistischen Tendai-Schule, los, bis er hundertmal um den Berg Hiei oberhalb von Kyoto gegangen ist. Wobei das erst der Anfang ist. Das eigentliche Ziel: tausend Umrundungen. Am Ende wird Kotera eine Distanz zurückgelegt haben, die knapp dem Umfang der Erde entspricht. In dieser Zeit steht ihm auch eine neuntägige Askese bevor. Dann darf er weder essen noch trinken noch schlafen. Aufgeben dürfen die Mönche nicht, weder während der tausend Umrundungen noch während der Fastenzeit. Sind sie am Ende ihrer Kräfte, müssen sie ausharren, bis sie vor Erschöpfung sterben.

Christian Schmidt, Jahrgang 1955, ist einer der renommiertesten und profiliertesten Schweizer Journalisten. Für seinen Text über die erste Zwangsenteignung einer deutschen Farm in Namibia erhielt er 2007 den Zürcher Journalistenpreis. Schmidt liest aus seiner Reportage über Kotera und verrät im anschließenden Publikumsgespräch, wie es nach den Recherchen im buddhistischen Kloster um seine eigene Erleuchtung steht. 

Moderation: Dmitrij Gawrisch
Donnerstag, 7. Februar 2018, 20.00 Uhr
Kulturschiff Alte Utting in München
Eintritt: EUR 10 / EUR 7 Ermässigt


Hier Tickets einkaufen