Reportagen am Human Rights Film Festival Zurich

VON Lucas Hugelshofer

20.11.2019


Während in Angola 1975 die portugiesischen Kolonialherren abziehen, begibt sich der polnische Reporter Ryszard Kapuściński auf einen lebensgefährlichen Roadtrip. Im Süden des Landes ist angesichts des Machtvakuums ein Bürgerkrieg entbrannt, den Kapuściński um jeden Preis dokumentieren will. Wo sich die sozialistische MPLA und die Befreiungsbewegung FNLA mit internationaler Unterstützung unerbittliche Kämpfe liefern, wird Kapuściński Zeuge der blutigen Kriegsrealität. 
Der Dok-Animationsfilm Another Day of Life zeigt einen Reporter, der zwischen Geltungsdrang und journalistischem Ethos gefangen ist. An der Front erkennt er, wie machtlos er als Journalist ist. Trotzdem folgt er dem Drang, von diesem grausamen Schauplatz des kalten Krieges zu erzählen.

Präsentation Another Day of Life: mit einem Gespräch mit Kurt Pelda (Investigativ-Journalist und Kriegsreporter) und Monika Bolliger (ehemalige NZZ-Korrespondentin Naher Osten) über die Verantwortung von Medienschaffenden in Konfliktgebieten. 

Moderation: Barbara Lüthi (SRF)

Samstag, 7. Dezember 2019, 13.30 Uhr
Kosmos, Lagerstrasse 104, 8004 Zürich
Eintritt: CHF 19.–


Hier Tickets einkaufen