Cartoonmuseum Basel: Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut

VON Lucas Hugelshofer

31.01.2020

Die Ausstellung «Christoph Fischer. Der Welt abgeschaut» ist ab sofort wieder geöffnet und bis am 20.8. verlängert. Wir freuen uns zusammen mit dem Team des Museums.

Das Cartoonmuseum berichtet laufend über seine Aktivitäten unter: www.cartoonmuseum.ch

Das zur Ausstellung erschienene, mit Skizzen, Texten und Notizen angereicherte Buch «Während ich schlief», das fünfzig Träume des Künstlers in jeweils einer grossformatigen Bleistiftzeichnung auf den Punkt bringt (Christoph Merian Verlag, Hg. Anette Gehrig, CHF 39.— plus Versandkosten) kann man hier bestellen.

-----------------

 

Das Cartoonmuseum Basel zeigt das Werk des Künstlers und Reportagen-Autors Christoph Fischer. Seit 2002 arbeitet Fischer als selbständiger Zeichner und Illustrator. Ein Leitmotiv seiner Arbeit ist das Interesse an Strauchelnden und weniger Privilegierten. Gezielt lenkt er in seinen gezeichneten Reportagen den Blick auf die Gesichter von Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen.

Das Cartoonmuseum Basel zeigt die ganze Breite von Fischers Werk, unter anderem seine in Reportagen erschienene Strecke Gezeichnetes Chicago (Reportagen #3) und seine zeichnerisch umgesetzte Auswahl skizzierter Träume aus Während ich schlief (Reportagen #33).

Ausstellungseröffnung mit Christoph Fischer, Daniel Puntas Bernet, Chefredaktor Reportagen, und Anette Gehrig, Direktorin und Kuratorin Cartoonmuseum Basel.

Details und weitere Veranstaltungen mit dem Zeichner während der Ausstellung unter: www.cartoonmuseum.ch

Bild: © Christoph Fischer, «Auf der langen Bank», 2012