Reportagen Live an den Ruhrfestspielen in Recklinghausen 2020

VON Lucas Hugelshofer

27.02.2020

Die Ruhrfestspiele finden 2020 leider nicht statt.

 

Reporterinnen lesen aus ihren Texten und berichten über die aufreibende Suche nach wahren Geschichten.

Sonntag, 10. Mai 2020, 15.00 Uhr
Gedenkveranstaltung anlässlich des 75. Jahrestages der Befreiung vom Faschismus
Lesung der historischen Reportage "Hiroshima" von John Hersey und Gespräch mit der Reporterin Theresa Breuer („Wüstenzug nach Basra“) über Journalismus in Krisengebieten heute.
Details und Tickets

Sonntag, 17. Mai 2020, 15.00 Uhr
Margherita Bettoni, Liebe mich oder stirb
Details und Tickets

Sonntag, 24. Mai 2020, 15.00 Uhr
Anja Bengelstorff, Laufschuhe Made in Kenia
Details und Tickets

Sonntag, 31. Mai 2020, 15.00 Uhr
Juliane Schiemenz, Die kleine Frau S. 
Details und Tickets

Veranstaltungsort: Jeweils in der Bar42 im Ruhrfestspielhaus.

Moderation: Dmitrij Gawrisch

Infos zu den Festspielen: www.ruhrfestspiele.de