Reportagen am Berner Literaturfest

VON Lucas Hugelshofer

27.07.2020

Mittwoch, 26. August 2020, 19:15 bis ca. 22:45 Uhr
Ein Abend mit drei Autor*innen von Reportagen. 

19.15 Uhr
Mein nackter verrückter Grossonkel – Die literarische Reportage
David Vajda im Gespräch mit Dmitrij Gawrisch
Wie lässt sich das schwarze Schaf der Familie angemessen porträtieren? Eine Annäherung an einen Menschen, der nackt und zurückgezogen in einem Wohnloch in Madrid lebt.

20.20 Uhr
Phoenix aus Paris – Zu Besuch in Crackopolis
Julia Amberger im Gespräch mit Gudrun Sachse

Matthieu ist hochbegabt, hätte es weit bringen können – und stürzt ab. Er verfällt in der Pariser Unterwelt dem Crack und nennt sich fortan Charles. Gelingt es ihm, aus der Gosse herauszukommen?

21.30 Uhr
Wem gehört der Nordpol? Der Run auf die neue Arktis
Marzio G. Mian im Gespräch mit Daniel Puntas

Die Arktis, einst das ferne Land ewigen Eises, steht im Zentrum aller Debatten über den Klimawandel. Doch was Ökologen beunruhigt, ist für andere der Startschuss für die ungehemmte Ausbeutung des letzten, nahezu unberührten Naturraumes.

Kornhausforum, Kornhausplatz 18, 3011 Bern
Eintritt: 25 CHF
Platzzahl beschränkt


Hier Tickets einkaufen