Reportagen live im sogar theater Zürich: Zwischen Heldentum und Gefängnis

VON Lucas Hugelshofer

06.10.2020

ABGESAGT: Zwische Heldentum und Gefängnis. Burmas Jugend im Kampf für die Demokratie

Leider müssen wir die Veranstaltung aufgrund der aktuellen Lage und den Reisebestimmungen für Gabriele Riedle absagen.

Burma leidet seit Jahrzehnten unter einer Militärdiktatur. Die Schriftstellerin und Reporterin Gabriele Riedle traf vor über sieben Jahren vier junge burmesische Freiheitskämpfer*innen. Sie führten den Kampf ihrer Eltern und Grosseltern für Freiheit und Demokratie weiter – unter Einsatz ihres eigenen Lebens. Was ist aus den Aktivisten von damals geworden? Wie geht der Kampf weiter? Am 7. November 2020 finden in Burma Wahlen statt. Für viele ist die Wahl eine Farce, die nur dazu dient, die Macht der Militärregierung zu stärken.

Moderation: Daniel Puntas Bernet
Mittwoch, 4. November 2020, 20.00 Uhr 
sogar theater, Josefstrasse 106 (im Innenhof), 8005 Zürich

Eintritt: 20 CHF / 10 CHF mit Kulturlegi

Es liegt uns und dem sogar theater sehr daran, auf Ihre und unsere Gesundheit zu achten. Das Schutzkonzept finden Sie hier.


Hier Tickets einkaufen


Gabriele Riedle ist am liebsten in den schwierigen Gebieten dieser Welt unterwegs. Sie schrieb als Journalistin ab Ende der 1980er Jahre politische Feuilletons für die Zeit und den Spiegel. Von 2001 bis 2015 arbeitete sie als Reporterin für Geo. Zusammen mit dem Schriftsteller Viktor Jerofejew verfasste sie den Roman Fluss. Sie lebt heute als freie Autorin in Berlin.

Wir freuen uns, dass die Reihe Reportagen Live in Zürich im kleinen, feinen sogar theater im Kreis 5 eine neue Heimat gefunden hat. Bei Bedarf geniessen wir aber nach wie vor das Gastrecht im Kaufleuten Zürich. Ein grosses Danke an die tollen Teams von beiden Veranstaltungsorten.