Reportagen Live an den Ruhrfestspielen Recklinghausen. Sein letztes Geschenk mit Christian Wittmann

VON Lucas Hugelshofer

27.04.2021

„Der Chirurg setzt das Skalpell unterhalb des Kehlkopfes an, schneidet nur wenige Millimeter tief in die Haut und lässt die Klinge über den Brustkorb, den Bauch bis hinunter zum Schambein gleiten. Das ist der längste Schnitt, den es in der Chirurgie gibt – und der letzte. Die Operation dient nicht der Lebensverlängerung oder der Heilung des Menschen. Sie dient anderen Menschen, deren Organe zu versagen drohen. Dies ist die Multiorganexplantation eines verunfallten, hirntoten 39-jährigen Mannes, der Organspender ist.“ Christian Wittmann, der Autor dieser buchstäblich unter die Haut gehenden Reportage, ist Lagerungspfleger im OP. Er hat schon einige Organentnahmen mitgemacht, doch nun beschließt er, das Gesehene auch wirklich an sich heranzulassen, um darüber zu erzählen.

Das Gespräch findet im Rahmen einer von Dmitrij Gawrisch moderierten Zoomveranstaltung statt. Anmeldung bitte mit Betreff "Reportagen Live - Eva Wolfangel" an anmeldung@ruhrfestspiele.de

Wann: Montag, 24. Mai 2021, 20:00 Uhr
Wo: live auf Zoom
Kostenlos

Details zur Veranstaltung auf der Website der Ruhrfestspiele Recklinghausen

Reportagen Live an den Ruhrfestspielen Recklinghausen:

Vier unvergessliche Geschichten – allesamt wahr. Vier Autor:innen von Reportagen lesen auch in diesem Jahr wieder aus ihren Texten an den Ruhrfestspielen Recklinghausen und berichten über ihr Leben als Geschichtensucher:innen. Werfen Sie mit uns zusammen einen Blick in die Welt.