Aus dem Notizbuch

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Kerstin Zion

Es war Anfang Februar 2019, und ich recherchierte über die Folgen der riesigen Brände, die im November in Kalifornien gewütet hatten. Cornelia Funke, die weltbekannte Bestsellerautorin von Kinderbüchern, empfing mich auf ihrer Avocadofarm in Malibu. Funke wohnte zu der Zeit übergangsweise in einem Haus am Pazifik, aber sie kam jeden Morgen zurück zu ihrem Grundstück, um dort ihre Enten und die beiden Esel Esperanza und Zorro zu füttern.

«Mein Gärtner hat das alles hier gerettet», sagte sie und zeigte auf ihr Haus, ihre Schreibscheune, die Koppel für die Esel und zwei Gästehäuser. «Ohne Alfonso Fuentes wäre alles verbrannt.» Und dann hat mir Cornelia Funke die Geschichte erzählt, die es am Ende nicht in meine Reportage geschafft hat, die ich aber schon lange erzählen wollte, weil viele Gärtner in der Gegend die Häuser ihrer Arbeitgeber vor den Flammen gerettet haben – nur hört man nie von ihnen.

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.

Mehr aus dieser Serie