Ceylons Krämerin

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Die Historische Reportage - von 1955

Nicolas Bouvier

«Ein von Hitze erschlagener Büffel lernt seine Lektion nimmermehr», pflegt die Krämerin jedes Mal zu sagen, wenn einer der Alten von der Indigo Street aus ihrer Bude bummelt, dabei schiebt sie ihr Kinn hoch und nimmt den Himmel zum Zeugen, bevor sie es wieder auf ihren gewaltigen Busen bettet und seufzt wie ein Schlauch, dem Luft entweicht. Diese Redensart bezieht sich eigentlich auf die sengende Kraft der Sonne, in ihren Augen aber auch auf ihre singhalesische Kundschaft aus lauter armen Schluckern, die unentschlossen in der Ware wühlen und bei jedem Ei um das Gewicht feilschen, worüber sie nur die Nase rümpft, doch die Geringschätzung beruht auf Gegenseitigkeit. Verachtung ist eine der raren Regungen, die von der Hitze geschürt werden, und davon gibt es in diesem kleinen Quartier genug, um die ganze Welt in Trab zu halten.

«Mister-what's-your-name,

Mister-what's-your-country?»

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.
Nicolas Bouvier unterwegs:
AutorIn
Themen
Region