Der Phoenix von Paris

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Bürgertum und Gosse. Kultur und Crack. Ein Mann tanzt zwischen zwei Welten. Willkommen in Crackopolis!

Julia Amberger

I

An dem Nachmittag, an dem Charles sterben will, strahlt der Himmel über Paris eisig blau. Charles liegt auf dem Dach eines Altbaus, 19. Jahrhundert, sieben Stockwerke, dessen Mansarden mit Dachluken durchstossen sind, ein paar Gehminuten von der Oper Madeleine entfernt, mitten im Winter – nur 30 Zentimeter bis zur Kante. Charles liegt auf dem Rücken, die Schienen der Metallverkleidung des Daches drücken im Rücken, er stützt sich auf einem Ellenbogen ab, um sich aufzurappeln, dabei kippt er immer wieder zur Seite weg, so schwach ist er. In ein paar Wochen wird er 32. Sein krauses Haar steht in alle Richtungen, seit Tagen hat er nicht mehr geduscht. Seine Finger zittern. Tief zieht er an einem Joint, dem letzten von fünf, die er gerade geraucht hat, einen nach dem anderen. Seine Augenlider hängen. Er lächelt.

Der Tod. Charles kann ihn fast sehen. Immer wieder ist er an der Grenze zu ihm entlanggeschlichen, hat sich gestreckt, den Kopf gereckt, in der Hoffnung, auf der anderen Seite etwas zu erspähen. Charles will hinüber, auf die andere Seite. Dann hat diese elendige Müdigkeit ein Ende, dann muss er nicht mehr durch Paris streunen, bis seine Füsse schmerzen. Frieren. Sich abrackern, für nichts und wieder nichts! Er kann den Sprung kaum erwarten. Er fingert ein Glasrohr mit Gummiaufsatz aus seiner Hosentasche hervor, in dem ein Filter steckt. Legt ein weisses Plättchen darauf, zündet es an. Es knistert, als er den schneeweissen Crack-Rauch in seine Lunge zieht. Plötzlich kippt sein Kopf in den Nacken.

Als Abonnent steigen Sie bei Reportagen wegbereitend ein und können diesen und alle weiteren Artikel hier auf der Website lesen. Ausserdem ermöglichen Sie ganz direkt, dass unsere Autorinnen und Autoren, abseits der ausgetretenen Pfade spannende Geschichten aufspüren können.
Julia Amberger unterwegs:
AutorIn
Themen
Region
Julia Amberger