Gefallener Todesengel

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Er tötete im Auftrag kolumbianischer Drogenbosse, jetzt rettet er Seelen. Die Beichte eines Pastors.

Thomas Dandois

Zum ersten Mal begegnete ich Jorge León Delgado vor vier Jahren. Der ehemalige Auftragskiller, der evangelikaler Pastor geworden war, klopfte jeden Tag die Strassen von Siloé ab, eines armen und gewalttätigen Viertels in Cali, der drittgrössten Stadt Kolumbiens. Dort, wo die Polizei nur bewaffnet und mit kugelsicheren Westen hinging, lief er mit seiner kleinen Tasche und seinem Lächeln herum und verteilte Zettelchen mit der Aufschrift: «Gott liebt Dich. Auch mitten in der Finsternis ruft er Dich.» Diebe, Dealer und Prostituierte empfingen oft Besuch von ihm. Die Killer hatten nur Verachtung und böse Blicke für ihn übrig. Jorge wollte «allen zeigen, dass man es schaffen kann», und keiner wagte es, sich dem reuigen Profi in den Weg zu stellen. Heute erwartet mich Jorge in ebendiesem Viertel, in Siloé. Die Windsaison hat begonnen. Plastiksäcke wirbeln zwischen den bunten, auf den Hügeln zusammengedrängten Häusern durch die heisse Luft. Alte Frauen verweilen auf den Balkonen, Kinder spielen Fussball und lassen Drachen steigen. Unter Jorges Fenster kontrollieren Polizisten mit vorgehaltener Maschinenpistole eine Gruppe Jugendlicher. Sein Hund bellt, er entschuldigt sich: «Sorry für das Empfangskomitee. Es gab zwei Tote vorgestern, Bandenkrieg.» Der Zement seiner kleinen, verwitterten Baracke bröckelt stellenweise.

 

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.
Thomas Dandois unterwegs:
AutorIn
Themen
Region