Keine Geschichte

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Richard Fraunberger

Die Anfrage las sich vielversprechend: Ob ich Zeit und Lust auf eine Pressereise hätte, vier Tage Euböa, und damit vier Tage Sonne, Meer und Kultur auf einer vom Massentourismus unberührten griechischen Insel. Ohne zu zögern, sagte ich zu; ich wollte sehen, wie die griechische Tourismusbehörde deutschen Journalisten jene Insel schmackhaft machte, auf der ich seit Jahren lebte.

Also startete ich die Pressereise mit sechs deutschen Journalisten, die wenig über die Eigenart der Griechen wussten, dafür aber hochmotiviert waren, und zwei griechischen Reisebegleitern, die nicht wussten, wie deutsche Journalisten ticken. Der Empfang war herzlich und der Tisch bereits gedeckt: Von Lamm bis Fisch über Erbsenpüree bis Auberginenmus, von Ouzo bis Bier, Raki und Wein – es fehlte an nichts. Wir assen und tranken und lachten und freuten uns auf Euböa – und auf die Reisegeschichte, die wir als Journalisten sicherlich finden würden auf dieser Insel.

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.

Mehr aus dieser Serie