Langohrs Bibliothek

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Die 400 Esel, die vor dem Portal der Pfingstkirche im Bezirk Magdalena stehen, sind kein bloss l

Cristian Valencia

Das Ariguaní-Tal liegt im Süden Kolumbiens, im Bezirk Magdalena. Es ist eine herrliche Steppenlandschaft, und hin und wieder erkennt man in der Ferne die Sierra Nevada de Santa Marta. Der meiste Teil dieses ländlichen Gebietes gehört einigen wenigen Familien, die im grossen Massstab Viehzucht betreiben. Früher lebten hier Kleinbauern vom Tabakanbau. Heutzutage sind diese Bauern in den Viehzuchtbetrieben angestellt und leben unter prekären Umständen. Dieses Phänomen bezeichnet man als «die neue Ära des Bauern in Kolumbien». Die Schulen bestehen aus Palmwedeldächern auf Pfählen, meistens von Lehrern mit beeindruckendem Diensteifer gebaut

 

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.
Cristian Valencia unterwegs:
Themen
Region