Schlusspfiff

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Fussballgott Timo Konietzka verabschiedet sich mit Champagner von der Liebe seines Lebens. Dann greift er zum Becher.

Erwin Koch

Er sitzt am Tisch und sagt, sein Urin, heute Morgen, sei orange gewesen. Sie schweigt. Der Herr Konietzka und sein Urin, denkt die Frau. Vorige Woche erst ist er wieder mit einer Schachtel nach Hause gekommen, Pülverchen darin, irgendwelche Vitamine oder was, MorgenStund, WurzelKraft, 7 x 7 KräuterTee, nur echt nach Dr. h. c. Peter Jentschura, vor Weihnachten sass er auf dem Sofa, einen Stapel alter Zeitungen neben sich, BILD, Wie schütze ich mein Herz?, Wie schütze ich mich vor Krebs?, Wie schütze ich mich vor Alzheimer?, Wie schütze ich meine Knochen und Gelenke?, Wie schütze ich mich vor Diabetes?, vor Depressionen?, sie streichelte sein kurzes Haar, lachte.

Timo, iss Brot zum Frühstück, Butter, Konfi, wie jeder Normale in diesem Land, sagt sie und zündet die erste Zigarette an.

Vergangene Nacht habe er gekotzt, keucht er.

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.
Erwin Koch unterwegs:
AutorIn
Themen
Region
Erwin Koch
Erwin Koch, Carol Pires, Emilienne Malfatto, Amir Hassan Cheheltan und Kerstin Zilm
Erwin Koch
Erwin Koch
Erwin Koch
Erwin Koch
Erwin Koch
Erwin Koch
Erwin Koch