Was seither geschah #32 : «Wer hat uns gehackt?»

Diese Geschichte steht nur Abonnenten zur VerfügungLock icon

Unbekannte hacken das E-Mail-Konto des Chefredaktors von Reportagen, Daniel Puntas Bernet, und erbeuten 10 000 Euro. Doch offenbar gelingt es ihnen nicht, das Geld rechtzeitig abzuheben. Ein Happy End für die Redaktion?

... was seither geschah.

Dmitrij Gawrisch

Am Mittwoch, 13. Januar 2016, um genau 9 Uhr 20 blinkt eine E-Mail im Postfach der Buchhalterin von Reportagen auf. Absender ist Daniel Puntas Bernet, der Chefredaktor. Er bittet, die angehängte Rechnung über 15 000 Euro für Haus- und Bürogeräte so schnell wie möglich zu begleichen. Zahlungsempfänger ist John Webson, wohnhaft am Gerhart-­Hauptmann-Platz 50 in 20095 Hamburg, Steuernummer: 15/410/00276. Zwei Tage später überweist die Buchhalterin einen Teilbetrag von 10 000 Euro auf das angegebene Konto DE79 1001 0010 0638 0591 16 bei der Postbank in München.

Sie möchten weiterlesen?

Wir stehen für herausragende literarische Reportagen. Dafür benötigen wir die Unterstützung unserer Abonnentinnen und Abonnenten. Mit einem Reportagen-Abonnement investieren sie in das Schaffen von Autorinnen und Autoren, die sich für das Kleine Zeit nehmen, um das Grosse zu erfassen.

Mehr aus dieser Serie