Autorinnen und Autoren

Sandro Mattioli

Vor gut zwei Jahren kenterte vor Sizilien ein Schiff mit rund 700 Menschen 
an Bord. Alle starben. Das Schiff wurde geborgen, und die Gerichtsmedizi­nerin Cristina Cattaneo setzte sich für die Identifizierung der Flüchtlinge ein.

… was seither geschah

Christian Schmidt

Das Bakterium Xylella fastidiosa, einer der weltweit gefährlichsten Pflanzenschädlinge, hat die Olivenbäume im Süden Italiens befallen. Die EU befahl radikale Fällaktionen. Konnte sie sich durchsetzen?

...was seither geschah

Kilian Kirchgessner

Blanka Milfaitová kocht die besten Marmeladen der Welt. Das brachte ihr Freude, Bewunderung und Pokale – aber auch Missgunst, Neid und aufdringliche Journalisten.

… was seither geschah

Anne Backhaus

Samoa platzt aus allen Nähten: Die Menschen auf der Insel sind viel zu dick. Nun wurde ein Gen entdeckt, das Hilfe im Kampf gegen die Verfettung verspricht.

... was seither geschah

Bettina Schaffhaus

In «Freundin bis zur Kasse» ging es um eine Frau, die Leere in sich fühlt. Als Promoterin verkauft sie Waren, die keiner braucht. Und fragt sich: Kann man Menschen wie Dinge konsumieren?

... was seither geschah

Dmitrij Gawrisch

Unbekannte hacken das E-Mail-Konto des Chefredaktors von Reportagen, Daniel Puntas Bernet, und erbeuten 10 000 Euro. Doch offenbar gelingt es ihnen nicht, das Geld rechtzeitig abzuheben. Ein Happy End für die Redaktion?

... was seither geschah.

Barbara Bachmann

Tiziana wird im Internet gemobbt wegen privater Sexvideos, die sich gegen ihren Willen verbreiten. Ganz Italien lacht über sie. Schliesslich nimmt Tiziana sich das Leben. Wer ist schuld an ihrem Tod?

… was seither geschah.

Juliane Schiemenz

Auf der Suche nach dem «realen» Twin Peaks an den Drehorten der Kult­serie im Nordwesten der USA. Unsere Autorin entdeckte zwischen den Geschehnissen auf der Leinwand das echte Kleinstadtamerika. 

Daniel Engber

Eine Professorin soll einem jungen Schwerbehinderten eine spezielle Methode der Kommunikation beibringen. Die zwei verlieben sich, haben einvernehm­lichen Sex – sagt sie. Doch ein Gericht verurteilt sie wegen Vergewaltigung.

Christian Schmidt

Im Sommer 2014 erschiesst ein israelischer Soldat den zehnjährigen Palästinenser Khalil Anati. Von hinten, ohne Vorwarnung, im Vorbeifahren. Die Militärpolizei hat die Untersuchung des Falls inzwischen abgeschlossen.

Urs Mannhart

Unser Autor hütete zusammen mit seiner damaligen Freundin während einer Woche einen Bauernhof in Lavin (Kanton Graubünden) und beschrieb, wie es dem ahnungslosen, mit Bürohänden ausgerüsteten Städter erging.

Benjamin von Brackel

Benjamin von Brackel schrieb über den Apotheker Ernst Pallenbach, der Hunderttausende Rentner aus ihrer Sucht nach Beruhigungsmitteln befreien will.

Alexandra Rojkov

Nach einer monatelangen Konversation über Facebook 2014 half der Göttinger Student Tom dem Syrer Nabil, nach Deutschland zu kommen. Seit zwei Jahren lebt dieser nun in der Bundesrepublik. Wie ist es ihm ergangen?

Christian Schmidt

Soll die Idee einer Goldmine am Lukmanier gefördert oder beerdigt werden? Im Frühjahr 2014 entschied die Gemeinde Medel über diese heikle Frage. Zur Diskussion stand nicht weniger als die Zukunft des Tals.

Mikhail Shishkin

Mikhail Shishkin schrieb 2012 über Putins umstrittenen Wahlsieg und die Stimmung in Moskau. Jetzt wirft er einen sehr persönlichen Blick auf die aktuelle Lage in Russland.

Daniela Schröder

In Indien benützt eine Mehrheit der Frauen weder Damenbinden noch Tampons. Der Metallbauschlosser Muruga hat eine Maschine zur Herstellung von Binden erfunden – und damit den Markt für Damenhygieneartikel grundlegend verändert. 

… was seither geschah

Muhamed Beganovic

Unser Autor Muhamed Beganovic arbeitete zehn Tage undercover in einer illegalen Jeansfabrik im serbischen Novi Pazar: Im «Tal der Jeans» arbeitet mehr als die Hälfte der Bevölkerung in der Textilindustrie.

… was seither geschah

Alia Allana

Der Inder Masih wollte im Irak Arbeit suchen und fand sich auf einmal mitten in einem Bürgerkrieg wieder. Vom IS festgenommen, entkam er nur mit viel Glück seiner Hinrichtung.

… was seither geschah

Björn Stephan

Der kubanische Ex-Weltmeister und Ex-Trinker Juan Carlos Gómez boxte in Grosny seinen entscheidenden Kampf. Er hatte vorher 35 Kilo abgespeckt, war in Top-Form und gewann den Match.

Rocío Puntas

Die Reportage über die Reise von sieben Schweizer Lehrern und Rentnern zu den kolumbianischen Kohleminen von Glencore («Heiner will es wissen» in Reportagen #22) endete mit einem Besuch in der Konzernzentrale in Baar (ZG) – und einem überraschenden Versprechen des Firmenchefs Ivan Glasenberg.

Javier López Menacho

Der Spanier Javier López Menacho beschrieb sein Leben als arbeitsloser Hochschulabsolvent, der sich in Barcelona als verkleideter Schokoriegel durchschlägt. Ob es dem angehenden Schriftsteller und Gonzo-Journalisten heute besser geht?

Daniela Schröder

In Tochter zu verkaufen (Reportagen #18) berichtete Daniela Schröder über Zwangsprostitution im Syrien-Krieg. Zeit, um ihre Protagonisten nochmals zu treffen.

Sandro Mattioli

Anfang 2013 trifft Sandro Mattioli den ehemaligen Mafioso und heutigen Kronzeugen Luigi Bonaventura in dessen Versteck in Süditalien. Mehr als ein Jahr später fragt Mattioli nach, wie es dem einstigen Mörder ergangen ist …

Claas Relotius

In seiner preisgekrönten Reportage «Der Mörder als Pfleger» (Ausgabe #9) vom März 2013 erzählte unser Autor Claas Relotius vom lebenslang eingesperrten Mörder Pretorius, der zum Pfleger seines dementen Mitinsassen Montgomery ausgebildet wurde. Was seither geschah.

Carsten Stormer

Im März 2014 erzählte unser Autor Carsten Stormer, wie er in der syrischen Stadt Zabadani unter Beschuss geriet. Was seither geschah.

Michael Stührenberg

Im April 2013 (Reportagen #10) erzählte unser Autor Michael Stührenberg von seiner lebenslangen Verbindung zu Mali und dem Touareg Liman ag Feltou, einem der letzten, welcher die Tradition der Salzkarawanen weiterführt …

 … was seither geschah

Urs Mannhart

Im April 2012 berichtete unser Autor Urs Mannhart aus dem verschlafenen, im Nordwesten Russlands gelegenen Dorf Teriberka, das die Firma Gazprom in eine Hauptstadt des Erdgases zu verwandeln beabsichtigt

Milena Moser

Im April 2012 berichtet unsere Autorin Milena Moser in «Singapurs Putzfrauen» (Ausgabe #10) von den Arbeitsbedingungen des Hauspersonals im Stadtstaat. Sie kontrastiert in ihrer Reportage das Leben der vielen, meist westlichen Expat-Frauen mit jenem der südostasiatischen Arbeiterinnen wie der Filipina Felicia. Was seither geschah.