Autorinnen und Autoren

Muhamed Beganovic

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage. Aber diese führte nach Mekka.

Esther Göbel

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Muhamed Beganovic

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Florian Leu

Kann man eine Sprache lernen, indem man sie lädt wie ein Programm?

Linus Reichlin

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Carlo Spiller

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage. 

Rocío Puntas

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage. 

Judith Luig

Nicht jede Idee eines Reporters führt zu einer grossartigen Reportage.

Linus Reichlin

Aufnehmen oder abschieben?

Alexander Bühler

Die Vorrecherche sah eindeutig aus. Bolivien, das Land, das vom Spagat zwischen dem finanziellen Lockruf des Kokains und dem Bekenntnis zur alten Kulturpflanze Coca seit Jahrzehnten schier zerrissen wird, schien endlich die Lösung gefunden zu haben.

Dmitrij Gawrisch

Längst nicht alle Krimbewohner sind mit den neuen Verhältnissen einverstanden, aber sie haben Angst, etwas zu sagen. Sie schweigen, arrangieren sich, wie sie das aus Sowjetzeiten noch gewohnt sind, und hoffen.

Dennis Grosse-Plankermann

Versprochen war die Revolution humanitäter Hilfe. Doch die Geschichte scheiterte an der mangelnden Substanz des Revolutionärs.

Christina Frosio

Was für Christina Frosio mit siebzehn Jahren Verzicht und Kontrolle war, wurde mit fünfzig zu einer Erzählung.

Sibylle Berg

Sibylle Berg will wissen, was Gott ist. Die Heilsarmee müsste ihr dabei eigentlich weiterhelfen können.

Stephen Glass

«Entschuldigen Sie bitte, Sir», sagt einer der Anzüge zaghaft zum pickligen Teenager. «Entschuldigen Sie bitte. Bitte entschuldigen Sie meine Unterbrechung, Sir.

Siobhán Geets geht dem Leben ihres berüchtigten Grossvaters nach. Sie scheitert dabei – vorläufig – an familiären Zwisten. 

Claude Fankhauser

Meienbergs Daumen veranlassen Claude Fankhauser zu Phantasien über England, die Südsee und einen journalistischen Coup.

Reto Brennwald

Ohne Pass und Visum in Islamabad – was sich wie ein Thriller anhört, belibt dann doch nur Anekdote.

Christian Schmidt

Christian Schmidt über eine Inselgruppe, die Spielball internationaler Politik ist.

Rocío Puntas

Ist CO2-Kompensation nur eine moderne Form des Ablasshandels für unser schlechtes Gewissen? Redaktionskollegin Rocío Puntas Bernet will es wissen und besucht ein Projekt von myclimate.

Fabian Dietrich

Der Story seines Lebens meint Fabian Dietrich auf der Spur zu sein: Mikrowellenwaffen und explodierende Kühe sind die Zutaten.

Alexander Bühler

Alexander Bühler über ein gepfändetes Schulschiff und einen Wirtschaftskrimi ohne Täter.

Florian Leu

Florian Leu liesse sich vom syrischen Coiffeur gerne noch öfter die Haare schneiden – wenn sie nur schneller wachsen würden.

Daniel Peterlunger

Die Nachricht auf dem Telefonbeantworter ist eine Überraschung, wie man sie als Journalist selten erlebt …

Christian Schmidt

Christian Schmidt schauderte, als er bei seiner Recherche über gift in Kosmetika entdeckte, dass er sich dreimal täglich Schlachthausabfall auf seine Schleimhäute applizierte.

Urs Mannhart

Der Schriftsteller Urs Mannhart und sein Fotograf Beat Schweizer malten sich aus, während einer mehrwöchigen Reise durch die Ukraine garantiert auf einen spannenden Stoff für eine Reportage zu stossen – und stiegen auf gut Glück in den Zug.

 

Sabine Riedel

Urängste waren es, die Sabine Riedel beim Recherchieren über eine vermisste Person vom Schreiben dieser Geschichte abhielten. Wir verstehen es. Wenn auch ungern.

Karin Wenger

Manchmal sind es ganz einfach die übervorsichtigen redaktionskollegen in der Heimat, die eine gute Geschichte zum Kippen bringen.

Hannes Grassegger

Viele Recherchen führen ins Leere: das realisierte Hannes Grassegger beim Versuch, aus einem Anfängerthema eine Reportage zu schreiben.

Margrit Sprecher

Zwei Selbstmorde im Kader einer Firma innert kurzer Zeit. Eine Geschichte, oder?

Ruedi Leuthold

Eigentlich müssten die Geschichten über Indianer, die fern der Zivilisation von der Jagd leben und den Früchten des Bodens, am Feuer erzählt werden, im Ton der alten Märchen und Legenden; nur so,