Reportagen

#15.1 Belagert und vergessen

Für die Bewohner von Zabadani ist der Einschlag von Granaten der Soundtrack ihres Alltags. 

#15.2 Zurück in die Kolonie

Wirtschaftsmigration umgekehrt: In der Krise suchen Tausende Portugiesen gut bezahlte Arbeit in Angola.

#15.3 Den Präfekten im Nacken

Rastlos driftet Klaus Knoll durchs Leben. Bis er realisiert, was in seiner Kindheit wirklich geschah.

#15.4 Meister des Sudoku

In China trifft sich die Elite der Denkspieler zur Weltmeisterschaft. Vea Kaiser rätselt mit.

#15.5 Gekaufte Wahrheit

Heisse Luft statt kalte Fakten: Wie ein amerikanischer PR-Profi Wissenschafter diffamiert.

#15.6 UdSSR 1989

Die historische Reportage.

#15.7 Das Objekt #15

Auch Mönche und Nonnen liebten einst den Wintersport. So zumindest der naheliegende Schluss, angesichts des 250-jährigen Rennschlittens aus dem Kloster Fischingen, der damals zum Einsatz kam. Urs Mannhart auf den Spuren thurgauischer Schlittenrennen.

#15.8 Was seither geschah

Im April 2012 berichtet unsere Autorin Milena Moser in «Singapurs Putzfrauen» (Ausgabe #10) von den Arbeitsbedingungen des Hauspersonals im Stadtstaat. Sie kontrastiert in ihrer Reportage das Leben der vielen, meist westlichen Expat-Frauen mit jenem der südostasiatischen Arbeiterinnen wie der Filipina Felicia. Was seither geschah.

#15.9 Autor im Gespräch: Artur Domoslawski

Artur Domoslawski, Biograf von Ryszard Kapuściński im Gespräch mit Claude Fankhauser

#15.10 Reporter Andernorts #15

Malainin Lakhal von «Liberté Algérie», Westsahara

#15.11 Keine Geschichte #15

Ohne Pass und Visum in Islamabad – was sich wie ein Thriller anhört, belibt dann doch nur Anekdote.

#15.12 Die Mini-Reportage #15

An unserem 1. Reportagen-Workshop, welchen wir zusammen mit der Plattform Kulturpublizistik der Zürcher Hochschule der Künste und der Schriftstellerin Ruth Schweikert durchführten, erhielten die Teilnehmenden die Aufgabe, eine zuvor recherchierte Begebenheit auf nur einer Seite zu schildern.